Logo

Logo
Presse/Kommunikation

Brose Kids Club Akademie: Orientierung für die Berufswahl

Aus ihren ganz persönlichen Erfahrungen berichteten am vergangenen Wochenende Jugendtrainer Thomas Lorber und der 20jährige Basketballspieler Maurice Stuckey von den Brose Baskets beim Berufsorientierungsworkshop der Kinder- und Jugendakademie des Brose Kids Clubs.

Coburg (9.2.2010). Was will ich eigentlich einmal werden? Was kann ich gut, was gelingt mir noch nicht so? Welche Möglichkeiten habe ich mit meinem Schulabschluss? Was muss ich tun, um meine persönlichen Ziele zu errei­chen? Mit diesen und weiteren Fragen befassten sich am ver­gangenen Wochenende neun Schülerinnen und Schüler zwischen 14 und 19 Jahren im Rahmen eines Wochenend-Workshops, den die Kinder- und Ju­gendakademie des Brose Kids Clubs für die Kinder der Coburger Beschäftig­ten ausgerichtet hat.
 
Als einzige Sozialeinrichtung dieser Art in der Region veranstaltet der Brose Kids Club sogenannte Vertiefungswochenenden, in denen Jugendliche sich auf ihren Schulabschluss vorbereiten oder an Berufs­findungskursen teilneh­men, ihr Selbstvertrauen stärken und ihre Eigenständigkeit weiterentwickeln können.
 
Ziel der Veranstaltung am vergangenen Wochenende war es, den Jugendli­chen Hilfestellung bei der Berufsorientierung zu geben. Wie Dorothea Schaufler, Leiterin des Brose Kids Clubs ausführt, ist es enorm wichtig, dass sich die jungen Menschen zunächst Klarheit über die eigenen Stärken und Schwächen verschaffen und überprüfen, ob ihr „Traumjob“ auch noch bei näherer Betrachtung genau zu ihnen passt. Die erfahrene Sozialpädagogin betont, dass es außerdem gilt, das spätere Berufsziel mit konkreten Ausbil­dungsschritten anzusteuern und Rückschläge auf dem Weg dorthin immer auch als Chance zu begreifen.
 
Interessante Einblicke vermittelten den jungen Leuten in diesem Zusammen­hang der 20jährige Basketballspieler Maurice Stuckey und Jugendmann­schaftstrainer Thomas Lorber von den Brose Baskets. Beide waren an die­sem Wochenende nach Coburg gekommen, um den jungen Leuten von ihren per­sönlichen Erfahrungen zu berichten: Wie wichtig es ist, sich erreichbare Ziele zu stecken und sich auch nach Niederlagen immer aufs Neue selbst zu moti­vieren.
 
Maurice Stuckeys großer Traum ist es, eines Tages in der NBA mitzu­spie­len. Für seine Basketball-Leidenschaft nimmt der talentierte junge Sportler große Anstrengungen und manche Entbehrung auf sich. Ne­ben sei­ner Ausbildung zum Industriekaufmann trainiert „Mo“ – wie ihn seine Freunde nennen - täglich bis zu sechs Stunden. Dabei ist der junge Bamberger über­zeugt: „Was man investiert, bekommt man irgendwann auch zurück“.
 
Das Feedback der jungen Leute am Ende des Brose Kids Club Workshops war durchweg po­sitiv. Die 16jährige Susanne brachte es auf den Punkt: „Der Austausch untereinander und die vielen Anregungen, die ich aus dem Kurs mitnehmen kann, haben mir wirklich viel gebracht“.
 
Neben vielfältigen Betreuungsmöglichkeiten bietet der Kids Club unter dem Dach der Brose Mitarbeiter- und Familienbetreuung in der „Kinder- und Ju­gendakademie“ ein attraktives Bildungsprogramm auf den Gebieten Natur­wissenschaften, Kultur und Sprachen; und dies nicht nur unter der Woche während der Schulzeit, sondern auch an Wochenenden und in den Ferien.
 
Die flexiblen Öffnungszeiten orientieren sich an den Einsatzzeiten der Brose Beschäftigten. Für die Kinder berufstätiger Eltern steht eine anspruchsvolle Nachmittagsbetreuung zur Verfügung. Die Betreuung der Kinder und Ju­gendlichen im Alter von 6 bis 18 Jahren liegt in den Händen berufs- und le­benserfahrener Pädagoginnen. Die Kursplanung orientiert sich an den Bedürf­nissen der Eltern; das Programm wird permanent weiterentwickelt und wechselt alle drei Monate.

Pressekontakt:
Gabi Rujoub
Telefon: 09561 21-1188
Fax: 09561 21-1704
E-Mail: presse@brose.com
  Download Pressefoto  ( 1,646kb )

Footer