Logo

Logo
Presse/Kommunikation

Brose Nachwuchs beendet Ausbildung mit hervorragenden Ergebnissen

12 der 23 Brose Ausbildungsabsolventen erzielten bei der Abschlußprüfung einen Einser-Durchschnitt. Im Bild die ehemaligen Brose-Azubis aus Coburg und Hallstadt mit Ausbildungsleiter Michael Stammberg (4. Reihe, rechts) und Nationalmannschaftstrainer Dirk Bauermann (4. Reihe, 2. v.links)

Coburg/Hallstadt (29.4.2008). 50 junge Frauen und Männer haben ihre Aus­bildung bei Brose erfolgreich abgeschlossen. Alle Nachwuchs­kräfte werden vom Unternehmen übernommen. Sie sind künftig als Mecha­troniker, Elektroniker für Be­triebstechnik, Industriekaufleute, Werkzeug­mechaniker, Industrieme­chani­ker und Technische Zeichner eingesetzt.
 
Von den 50 Absolventen erlernten sechs einen Beruf in Hallstadt, 18 in Würzburg, 19 in Coburg, fünf in Wupper­tal und zwei in Berlin.
 
Während die Freisprechung in den IHK-Kammerbezirken Würzburg, Wupper­tal und Berlin im Laufe des Jahres erfolgen werden, fand diese am 23. April in Coburg statt. Wie in den Vorjahren, zählten auch 2008 die Ausbildungs­absolventen von Brose zu den Besten im Kammerbezirk: Mit der Note 1,1 bestanden der Mechatroniker Andreas Döllin­ger und der Elek­troniker für Betriebstechnik Dominik Hagel. Kammerbester im Ausbildungsberuf Tech­nischer Zeichner wurde Michael Schneider mit der Note 1,3.

Wie Brose Ausbildungsleiter Michael Stammberger bei der Feier im Kon­gresshaus Rosengarten berichtete, haben die Brose-Azubis im Jubiläumsjahr der Firmengruppe ganz besonders gute Ergebnisse erzielt: So schlossen über die Hälfte der 23 Absolventen im Kammerbezirk  ihre Prüfung mit einem Einser-Durchschnitt ab. Stammberger weiter: „Das Leistungsniveau unserer Nachwuchskräfte ist außerordentlich erfreulich und dokumentiert einmal mehr die hohe Motiva­tion, mit ganzem Einsatz dazu beizu­tragen, den Erfolg von Brose im Markt weiter zu steigern.“
 
Gastredner Dirk Bauermann, Trainer der Deutschen Basketball National­mannschaft und Headcoach der Brose Baskets, schilderte in seiner Anspra­che eindrucksvoll die Herausforderungen, die es im Sport wie im Beruf täg­lich aufs Neue zu meistern gilt, will man sich im harten Wettbewerb behaup­ten und an der Spitze stehen.
 
Brose bildet derzeit über 200 Jugendliche in neun kauf­männischen und ge­werblich-technischen Berufen sowie drei Berufsakademie-Studiengängen in Coburg, Hallstadt, Wuppertal, Würzburg und Berlin aus.
 

Pressekontakt:
Gabi Rujoub
Telefon: 09561 21-1653
Fax: 09561 21-1704
E-Mail: gabi.rujoub@brose.com

 

Footer